Projekt: “Ohne Titel”
Über Angst
Incredible Random Stuff 26.09.2014
Ed Sheeran Ballpoint Pen Portrait/ Drawing
Handlettering #2

April Desktop Wallpaper: Maus’ Frühlingsgefühle

hallo

Auch wenn es hier auf dem Blog noch kein Maus-Update gibt, sitze ich fleißig an Entwürfen, Storyboard, Skizzen und Artworks. Letzteres habe ich dann auch gleich für einen Desktop Hintergrund gemacht, da die Zeit passend war und ich total Lust darauf hatte, mal wieder eine kleine Kalenderseite zu machen. Passend für den noch nicht bemerkbaren Frühling habe ich die kleine Maus in ein kleines Landschaftsszenario gesteckt inklusive Palmkätzchen, die mich immer besonders an schönere Jahreszeiten erinnern.
Auch dieses Mal habe ich meinen Entwurf bei Smashing Magazine(<-link) eingereicht und siehe da, schon heute kann man viele Wallpapers( Ich freue mich wirklich unglaublich, dass ich wieder dabei sein kann und somit auch die Chance habe meine Illustrationen einem größeren Publikum zeigen zu können. Auf der Seite von Smashing Magazine könnt ihr euch die Wallpapers in den verschiedensten Größen herunterladen und für euren Desktop einrichten. Es gibt sogar eine Version für euer Smartphone ; ).

hello april blog

Um euch eine zusätzliche Freude zu machen, habe ich mir überlegt, dass es vielleicht auch ganz nützlich sein könnte, wenn man den Kalender ausdrucken könnte. Vielleicht mögt ihr ihn ja an die Wand hängen oder in eurem Terminkalender einheften. Hierfür habe ich verschiedenen Dateien für euch zum Download vorbereitet. Ziemlich cool fände ich es dann eure Drucke als Foto sehen zu können, vielleicht ja auf Instagram? Mein Name auf Instagram hat sich in der Zwischenzeit geändert. Ihr könnt mich gerne taggen oder auf den Bildern verlinken : anja.sturm

HIER könnt ihr die Datei als Pdf für den Druck als Din A4 Querformat herunterladen
HIER könnt ihr die Datei als Pdf für den druck als Din A5 Hochformat herunterladen (kann man bestimmt auch als Din A6 drucken)

kalendar blog

Viele liebe Grüße
Miau

My Mermaid Hair

hallo

Schon seit Ewigkeiten saß der Gedanke von lila Haaren in meinem Kopf, in etwa seitdem sich Kelly Osbourne sich die haare Lila gemacht hat. Ich habe mir tausende Bilder auf Tumblr, Instagram und Pinterest angesehen, und war neidisch auf diejenigen, die sich getraut haben mit so “auffälligen” Haaren herum zu laufen. In den letzten Monaten habe ich es sehr vermieden irgendwie auffälliger zu wirken, als ich das sowieso manchmal schon tue. Ich mag es einfach überhaupt nicht im Mittelpunkt zu stehen.
Mitte Februar konnte ich aber meine langweiligen braunen Haare nicht mehr sehen. Sie haben mich wirklich extrem angeödet. So sehr, dass ich mich wirklich unwohl damit fühlte. Das was ich im Spiegel sah, hat sich angefühlt wie eingeschlafene Füße.
Die Bilder und Fotos, die ich dann noch von Masha Sedgwick und ihrer “neuen” Haarfarbe gesehen habe, haben mich letztendlich davon überzeugt, dass meine Haare auch so ähnlich werden sollen. Nur mehr Lila anstatt grau.
Zunächst wollte ich meinen Wunsch nach einer auffälligeren Haarfarbe mit einem einfachen braunem “Ombré Hair” kompensieren. Ich habe mich jedoch schnell gegen diese Idee entschieden, weil mein Verstand mir dann zugeflüstert hat: “Wenn du dann eh schon wieder blondierst und aufhellst dann schon richtig! Und dann kannst du sie dir auch gleich noch lila machen. Kaputt ist dann eh schon kaputt, auch mit Farbe.”

lilac hair

Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass ich kein Experte bin was Haarefärben angeht und mir ist bewusst, dass ich meine Haare ziemlich strapaziert habe. Sie haben allerdings auch schon vorher viele Pflegeprodukte benötigt, was ich nun natürlich auch weiterhin beibehalte.

Ich hatte wirklich bedenken, dass das alles zu bunt wirkt. An mir mag ich bunt nicht. ich mag es, was Farben angeht eher schlicht und dezent. Am liebsten schwarz und grau und alles was serehr dunkel ist, von dem her habe ich versucht die Farbe auf meinem Kopf dann nicht allzu knallig werden zu lassen und habe sie beim anmischen dann ordentlich mit Conditioner gestreckt. Mach dem blondieren habe ich mit directions getönt. Ich habe diese Tönung dann in einem Schüsselchen angemischt mit der Balea Intensivpflege Spülung Vanille & Mandelöl (die ich wirklich für gestresste und sehr trockene Haare empfehlen würde). Diese Tube habe ich also zu 3/4 geleert und einen eher gestrichenen Teelöffel directions “Plum” dazugegeben und eine Teelöffelspitze voll “Violet”. Da ich meine Haare zwar hell bekommen habe aber nicht super blond ist aus der Mischung ein sehr gedecktes Grau-Lila-Blau-Grüngeworden (ja Grün sieht man in ganz speziellen Lichtverhältnissen, auch wenn das auf den Fotos gar nicht so rüber kommt. Im Tageslicht sind sie sogar sehr blau was ich mit der Kamera überhaupt nicht einfangen konnte).
Da selbstblondierte Haare ja meistens einen gelblichen oder auch orangenen Farbstich bekommen, werden sie durch die lilane Farbe (da komplementär) eher neutralisiert, weshalb sie auch teilweise, zumindest bei mir, auch gräulich wirken, je nach Licht.
Ich bin auch noch am überlegen sie durch einen kleinen Pinkanteil weniger kühl wirken zu lassen, da sie mir im Tageslicht viel zu blau wirken und zu wenig lila. Hierfür würde ich evtl. noch “Cerice” oder “Tulip” dazumischen, ich bin mir da allerdings noch nicht so sicher.

plum and violet

Um Die Farbe aufzufrischen, da sie sich wirklich schnell auswäscht, mache ich diese Spülungsmischung alle 2-3 Wochen neu (der Verbrauch der Directions ist echt gering und reicht lange). Ich Pflege meine Haare zusätzlich mit der Balea Intensivpflege Haarmaske Vanille & Mandelöl, dem Balea Repair Haaröl und dem Balea Repair + Pflege Anti Spliss Serum (ich weiss, das Öl zieht die Farbe schnell wieder heraus, dennoch geht nichts ohne die Pflege).

Zum nachmachen würde ich diesen Schritt, zumindest wenn man das selbst zuhause machen will, nicht empfehlen. Ich weiss aber, was ich meinen Haaren dann noch zutrauen kann und habe es auch in Kauf genommen, dass sämtliche Horrorgedanken wahr werden könnten.

Letztendlich bin ich nun sehr froh darüber, diesen Schritt gewagt zu haben, denn ich werde gar nicht so extrem gestarrt, wie ich es befürchtet habe. Die größte Angst war dann doch, was andere davon denken würden.

P.S.: Alle Fotos sind am gleichen Tag entstanden, mit unterschiedlichem Tageslicht und Kameraeinstellungen.

lavender hair

miau

directions plum

purple hair

Viele liebe Grüße
Miau