Incredible Random Stuff 29.09.2013

b600

Vorletzte Woche habe ich nochmal ein bisschen Zeit und Muse gefunden ein bisschen zu Zeichnen. Vor Allem kann ich mich zur Zeit so richtig für die Polychomos begeistern. Wie schon öfters erwähnt, macht mir das Zeichnen mit den Stiften an sich sehr viel Spass, da man sie aus verschiedene Arten einsetzen kann.
Auch schon die Skizze habe ich mit einem sehr hellen Hautton (Fleischfarbe Hell, leckere Farbbezeichnung) begonnen, da man diese mit dunklleren Farben ganz simpel wieder übermalen kann, ohne dass man die Linien darunter sehen kann, vorausgesetzt man drückt zuvor mit dem Stift nicht wie bescheuert auf das Papier.

Auf jeden Fall bin ich immernoch sehr überrascht, was das Zeichnen mit den Stiften angeht, da ich mir nicht vorstellen konnte, wie viel Spass das Ganze macht und was die Stifte dann auch noch so alles können. Vorallem auch, weil “Buntstifte” in meinem Kopf immer mit dem Malen in der Schule in Verbindung gebracht werden*. Sie erfüllen für mich zum Teil das, was ich von einigen Markern immer erwartet hatte. Die Farben lassen sich gut kombinieren. Vor allem das Mischen und Ineinanderblenden und die weichen Übergänge die man erzeugen kann haben es mir angetan. Auch mit der Intensität der Farben auf dem Papier lässt sich gut spielen und variieren.

Wie auch schon bei der letzten Zeichnung habe ich den Prozess ein bisschen dokumentiert.

026

029

033

035

042

043

072

*In hatte in der Realschule jahrelang einen Religionslehrer dessen Unterricht daraus bestand eine Kurze Geschichte zu erzählen, zu der wir in jeder Stunde ein Bild malen mussten. Daraus bestand dann der ganze Unterricht. Horror.

Viele liebe Grüße
Miau

2 Comment

  1. veggiemia says: Reply

    gefällt mir total gut!!!

  2. Ich arbeite auch wahnsinnig gerne mit den Polychromos Buntstiften. Dein Zeichentechnik mit diesen Stiften gefällt mir wirklich gut und auch insgesamt dein Zeichenstil

Leave a Reply