Catrice: Creme Fresh

hallo

Vor einigen Tagen haben mich ein par der Produkte aus der “Créme Fresh” Limited Edition von Catrice aus dem Haus Cosnova erreicht. An dieser Stellen ein herzliches Danke für das zusenden der Produkte : )
Die Pressefotos der Produkte haben mich grundsätzlich sehr angesprochen, besonders, weil ich auch sehr helle Güntöne entdecken konnte und ich zur Zeit sowieso eher dezenter unterwegs bin. Wie jedes Jahr zum Frühling sind in dieser LE auch sehr helle, frische und pastellige Farben enthalten, hellgrün und helles rosa dominieren.
Der erste Eindruck, als ich die Produkte ausgepackt hatte war ganz gut. Vor allem die wertige Verpackung der Lippenpflegestifte hat mich beeindruckt, da sie gut in der Hand liegen. Auch die Farben der Pfelegestifte fand ich interessant, zumal einer davon mintfarben (“Evergreen 60s”) ist. Auch die Nagellackfarben an sich finde ich ganz nett, wobei ich mir den rosanen (“Another Pink Panther”) so nicht gekauft hätte. Die Lidschatten (” Evergreen 60s” und “So Jackie O” -habe ich 2 Mal bekommen) hätte ich mir vor Ort auch weniger angesehen, da sie doch eher recht hell sind und ich auch ohne zu swatchen schon hätte sagen könne, dass sie aufgetragen wohl kaum einen Unterschied ausmachen.

130

Nachdem ich mir nun also durch Probeaufträge und verschiedene Swatches einen ersten Eindruck verschafft habe, muss ich leider sagen, dass ich nicht sehr begeistert von der “Créme Fresh” LE bin. Die Lidschatten sind in der Tat sehr identisch wenn man die Swatches vergleicht. Diese werde ich jedoch in einem extra Blogeintrag genauer zeigen um den Rahmen nicht zu sprengen. Auch die Lippenpflegestifte konnte ich aufgetragen auf den Fotos nicht voneinander unterscheiden, die Farbabgabe von ihnen gleicht Null, was man auch von anderen Pflegestiften kennt. Hier verstehe ich zudem nicht wieso es die Pflegestifte dann in verschiedenen Farben gibt, denn im Geruch bemerke ich keinen Unterschied.Sie Fühlen sich aber aufgetragen sehr angenehm auf den Lippen an. Farblich finde ich die Nagellacke in Bezug auf die Abgabe am gelungensten, man kann sie auf den Nägeln genauso auch erkennen. Das war dann aber auch schon das einzige, was ich gutes über die Lacke sagen kann. Ich empfand die Konsistenz eher als zäh- bzw. dickflüssig und somit schwer auf den Nägeln zu verteilen. Auch ist die Oberfläche nicht gleichmäßig geworden auch wenn die Lacke ehr halbmatt sind. Bei mir kann man troz der dicken Lackschichten noch die Strucktur des Nagels erkennen. Das trocknen hat demnach auch auffällig länger gedauert als gewohnt.

Alles in allem finde ich die LE bzw. die Produkte, die ich zugeschickt bekommen habe weniger gelungen Aufgrund, dass man die meisten Produkte nur erahnen kann. Ich denke, man hat nichts großartiges verpasst, wenn man diese LE ausgelassen hat.

136

evergreen

137

the peach boys

141

144

188

145

146

Viele liebe Grüße
Miau

2 Comment

  1. Schade eigentlich das der “The Peach Boys” so sheer ist. Wenn Catrice einen solchen als richtigen Lippenstift mit der Farbabgabe wie er auch als Stick an sich zu sehen ist mal als LE oder ins Sortiment nehmen würde, wären sicherlich viele helle Hauttypen glücklich einen perfekten Nude Ton gefunden zu haben. Aber wie das nun mal so ist … gibbet nich :/
    Danke Miau das du mir gezeigt hast das der Lippenstift nichts an Farbe abgibt 🙂 sonst hätte ich wohl wieder einen Fehlkauf gehabt 😉

  2. Am besten gefallen mir noch der Nagellacke. Bei Lippenpflege aus der Drogerie bin ich immer skeptisch. Meistens pflegen die meine Lippen nicht intensiv genug. Und die Lidschatten…..joah. Dezent ist ja auch mal ganz schön, aber mir ist das zu dezent.

Leave a Reply