• Fotos
  • Knipsereien

    hallo

    Zur Zeit befinde ich mich übergangsweise in der Heimat und habe endlich mal die Zeit gefunden einen kleinen Ausflug in die Natur zu machen und habe mir dann auch gleich meine Kamera geschnappt. Ich muss zugeben, in echt sah das alles viel toller aus, vor allem mit dem Licht- und Schattenspiel. Außerdem habe ich meine Kamera in letzter Zeit auch sehr vernachlässigt und bin was die Einstellungen, Blickwinkel und spannende Komposition angeht sehr eingerostet. Um dem Prozess des Verlernens entgegenzuwirken habe ich somit ja schon mal den ersten Schritt getan. Dasganze ist eher ein Testlauf aus Spielerei, Formen und Mal-Drauf-Los-Knipsen. Dabei hatte ich meine Canon 60d und das EF 50mm f/1.8 II Objektiv. Ich nenne die Bilder immer noch etwas abwertenderweise “Postkartenbilder”. Am meisten gefallen mir die unspektakulären Wasserformen und natürlich mein selbstgebauter Turm aus Steinen.

    092_2

    072_2

    090_2

    123

    136_2

    143_5

    Viele liebe Grüße
    Miau

  • Fotos
  • Mal Wieder: Lomography

    hallo

    Ich habe mal wieder den Film meiner Fish-Eye Lomokamera gefüllt, nachdem ich bemerkt hatte, dass ich schon gar nicht mehr weiss, was ich so fotografiert habe. Wie man sehen kann sind hier noch Aufnahmen vom Sommer dabei, die mir im Vergleich zu denen, die ich noch schnell um Weihnachten gemacht hatte, viel besser gefallen, schon alleine von den Farben und der Stimmung her. Viel besser. Dieses Mal habe ich die Fotos bei Müller entwickeln lassen und zusätzlich die Bilder auch digital auf CD bekommen. Leider vermisse ich einige Aufnahmen, die wohl einfach dadurch, dass ich sie Innen aufgenommen habe zu dunkel geworden sind ( wie immer habe ich auch keinen Blitz verwendet, da ich das Licht einfach nicht mag). Wie bei vorangegangenen Filmentwicklungen gibt es auch hier das Problem, dass die meisten Fotos leider angeschnitten sind. Leider konnte ich mir die Negative noch nicht ansehen, da ich diese noch gar nicht zur Hand habe (den Film habe ich in Nürnberg entwickeln lassen und mein Freund hat sie freundlicherweise für mich abgeholt, da sind sie nun auch noch). Ich werde auf jeden Fall mal versuchen die Negative auf meinem Lichttisch abzufotografieren um mal zu sehen wie das dann nach der digitalen Bearbeitung herauskommt.
    Die Bilder die ich zuletzt gemacht habe wirken eher fad, farblos und triste, so wie das Wetter, welches auch um Weihnachten geherrscht hat, wobei es da ja schon fast frühlingshaft war. Allerdings wurde es ja auch nie so richtig hell. Man kann deutlich die verschiedenen Stimmungen des Lichtes zwischen den Jahreszeiten auf den Fotos sehen.
    Auf jeden Fall gefallen mir die Bilder aus dem Sommer super gut (vor allem wegen den klaren Farben und der Schärfe) und ich habe schon wieder vergessen wie schön es sein kann, wenn die Sonne scheint. Sie machen auf jeden Fall wieder Lust auf schönes Wetter.

    imm004_5

    imm001_2

    imm003_4

    imm002_3

    imm005_8

    imm011_29

    imm012_32

    imm013_33

    imm015_35

    imm016_36

    imm014_34

    Viele liebe Grüße
    Miau

  • Fotos
  • Incredible Random Stuff 06.01.2014

    042

    029

    032

    036

    046

    049

    Über die Feier Tage hat sich mir dieses tolle Katzenmodel angeboten. Da kann ich natürlich nicht nein sagen, wenn er mal still hält und habe mal wieder ein paar Fotos geknipst. Meine eigene Katze ist leider nicht so fotogen, da bin ich wirklich dankbar über jede Katze, die mir in die Quere kommt und auch mal still hält.
    Übrigens war das auch das einzige mal in zweieinhab Tagen an denen ich ihn in so einer ruhigen, entspannten Minute erwischt habe. Am liebsten spielt er nämlich mit raschelnden, leeren Zigarettenschachten und vollen Taschentuchpäckchen. Natürlich kann man ihn mit allem locken, was sich sonst bewegt oder Geräusche macht. Hätte ich genug Platz, hätte ich ihn schon längst heimlich eingepackt und ihn mit nach Hause genommen : D
    Ein wirklich schöner Katermann, der kleine Kerl <3 Geknipst habe ich mit meiner Canon Eos 60D und dem Canon 1.8 II 50 mm Objektiv Unschwer zu erkennen ist, dass ich die Bilder farblich ein bisschen bearbeitet habe. Viele liebe Grüße Miau

  • Fotos
  • Fotos: Lomo Fisheye II

    hallo

    Wirklich darauf geachtet, welche Motive ich wähle, habe ich nicht, da ich eigentlich nur den Film voll kriegen wollte um die Bilder endlich entwickeln lassen zu können, da ich schon wieder viel zu gespannt auf die Ergebnisse war. Irgendwie hat das Knipsen mit einem Analogen film etwas von einem Überraschungsei. Manchmal kommt etwas Tollees heraus und andere Male ist man leider nicht sehr begeistert.
    Auch den Sucher habe ich beim Knipsen eher missachtet und die Bilder völlig blind aufgenommen. “Aus der Hüfte” oder wie auch immer diese Lomoregel lautet. Das Einzige, was ich wirklich gezielt in ein paar Fotos ausprobiert habe ist, wie nah ich wirklich an ein Motiv herangehen kann, damit es noch scharf wird. Dabei sind dann Hauptsächlich nur unscharfe Bilder herausgekommen.
    Eine andere Sache, die mich auch ein bisschen stört ist, dass viele Bilder, obwohl ich sie bei strahlendem Sonnenhimmel aufgenommen habe sehr dunkel geworden sind und ich nicht weiss ob es nun an der Kamera liegt, oder am entwickeln der Fotos selbst oder vielleicht auch am Film. Ich habe mir noch vorgenommen, die Negative am Fenster abzufotografieren und sie dann mal per Bildbearbeitungsprogramm zu “entwickeln”. Mit einem Negativ habe ich das schon mehr schlecht als recht ausprobiert. Man sieht aber auch, dass ich mir damit nicht viel Mühe gegeben habe.
    Der nächste Film ist auch schon wieder drin und ich bin gespannt auf die nächsten Ergebnisse mit der Lomo Fisheye Kamera.

    Hauptsächlich sieht man auf den Bildern ein paar zufällige Örtlichkeiten aus Offenbach, die ich auf dem Weg zur Uni gemacht habe. Das kleine Bäumchen ist eine Kumquat und steht auf dem Balkon meiner Mama.

    Habt ihr vielleicht ne Lomo Kamera und wenn ja, verwendet ihr sie auch regelmäßig?

    lomobild

    IMG_0006

    IMG

    IMG

    IMG_0001

    IMG_0002

    IMG_0004

    IMG_0007

    IMG_0008

    Viele liebe Grüße
    Miau

  • Fotos
  • FOTOS: Tiergarten Nürnberg

    Bevor es schon wieder zu lang her ist, will ich noch schnell ohne große Worte Fotos vom letzten Besuch im Tiergarten in Nürnberg posten. Der letzte Besuch ist schon einer Weile her und wir hatten das “Glück”, dass damals einiges umgebaut wurde und wir nicht so viel sehen konnten. Dieses Mal hat es mich dann umso mehr gefreut, dass die Umbauten fertig waren.
    Besonders gut gefallen hat mir das Manatihaus mit all den exotischen Pflanzen, dem tropischen Klima und den Insekten und Schmetterlingen. Dort hätte ich durchaus eine Weile verbringen können, wären nicht zu viele Leute drin gewesen, die sich die ganze Zeit nur durchgedrängelt haben. Auch die Aquarien haben mich begeistert, obwohl es für mein Empfinden VIEL zu wenig waren und auch dort der Andrang überraschender Weise recht groß war.

    Zum Knipsen habe ich meine Canon EOS 60D mitgenommen. Für die Aquarien bzw. Fisch Aufnahmen oder allgemein für diejenigen Häuser in denen es eher dunkler war, habe ich das Canon 50mm 1:1.8 II verwendet. Für die Fotos, die ich draußen bei Tageslicht gemacht habe sowie im Manatihaus (da auch hier Tageslicht vorhanden war und ich die Blende nicht so weit aufmachen musste), habe ich das AF 70-300mm 1: 4-5,6 Tele-Makro Objektiv von Tamron verwendet, da man die entfernteren Tiere damit auch gut ranzoomen kann.

    Mehr schlecht als recht oder eher gesagt sehr kitschig habe ich die Bilder dann noch bearbeitet bzw. ein paar Filter verwendet und zurecht geschnitten da mir das quadratische Format in letzter Zeit sehr zusagt.
    Mir selbst gefallen am besten die Fotos vom Rotfeuerfisch (weiss es jemand genau?), da mir die Farbgebung sehr gefällt und ich das epische Tier allgemein echt interessant zum Ansehen finde.

    019

    collage

    031

    077

    collage2

    144

    148

    189

    218

    164

    299

    Viele liebe Grüße
    Miau

  • Fotos
  • Balkonfotos

    hallo

    Das stressige und vorallem eher chaotische Semester hat nun endlich ein Ende gefunden. Auch wenn es nun erstmal vermutlich eher mit einem vollen Terminkalender weitergeht habe ich dieses Semesterkapitel zumindest erfolgreich abgeschlossen und habe mir vorgenommen, mir wieder mehr Zeit für das Bloggen zu nehmen. Es hat wirklich gefehlt und ich habe es zum Ende hin nun auch richtig vermisst, weshalb ich nebenher zwar ein paar Fotos machen konnte, die Zeit für die Bearbeitung und dazugehörigen Texte aber einfach immer fehlte.

    Semesterferien bedeuten für mich immer ein bisschen im Dreieck zwischen Heimat, Freund und Studienort zu reisen. Was ich leider auf der Reise zu meinem Freund dieses Mal vergessen habe war das Akkuladegerät für meine Kamera, bei der der Akku nun auch ziemlich schnell leer ging und die Laune für einen Moment in den Keller rutschte. Zum Glück habe ich die Möglichkeit bald wieder an das Ladegerät zu kommen und zum anderen Glück habe ich meine alte Kamera bei meinem Freund zwischengelagert.

    Im ersten Moment hat sich die “alte” Kamera ziemlich fremd angefühlt obwohl sie bei mir fast 4 Jahre in Gebrauch war. ich hab mich dann aber doch relativ schnell wieder zurecht gefunden, da das Menü im Gegensatz zu meiner aktuellen Kamera ziemlich wenig her gibt. Auch wenn ich meine Canon Objektive für beide Kameras verwenden kann, merke ich einen deutlichen Unterschied was die Qualität der Bilder betrifft vor allem in Schärfe und Farbgebung.

    Ich hoffe die kleine Kamera reicht übergangsweise aus um ein paar Fotos zu Knipsen, allerdings bekomme ich es mit keiner Einstellung hin, dass die Farben der Realität entsprechen, was mich ziemlich unzufrieden macht und ich so gar nicht glücklich mit den Fotos bin. Zum Glück habe ich ja mit ein paar älteren Produktfotos etc. ein bisschen vorgesorgt.

    Ich war dann heute für ein paar Fotos zum einstellen der Kamera auf dem Balkon der WG meines Freundes und wie es der Zufall so will hat sich mir auch direkt ein kleines Model vor die Linse geschoben.

    Die Fotos musste ich noch farblich bearbeiten, da die ursprüngliche Stimmung der digitalen Fotos recht kühl war. Im ersten bild habe ich als Beispiel noch das Originalfoto mir rein gepackt.

    Ich hoffe abschließend zu diesem Blogeintrag, dass ein paar Leser dem Blog noch treu geblieben sind und sich der ein oder andere vielleicht sogar drüber freut, dass de bald wieder mehr los sein wird.

    beforeafter

    950

    952

    963

    959

    9542

    Viele liebe Grüße
    Miau