• Fotos
  • Fotos: Lomo Fisheye II

    hallo

    Wirklich darauf geachtet, welche Motive ich wähle, habe ich nicht, da ich eigentlich nur den Film voll kriegen wollte um die Bilder endlich entwickeln lassen zu können, da ich schon wieder viel zu gespannt auf die Ergebnisse war. Irgendwie hat das Knipsen mit einem Analogen film etwas von einem Überraschungsei. Manchmal kommt etwas Tollees heraus und andere Male ist man leider nicht sehr begeistert.
    Auch den Sucher habe ich beim Knipsen eher missachtet und die Bilder völlig blind aufgenommen. “Aus der Hüfte” oder wie auch immer diese Lomoregel lautet. Das Einzige, was ich wirklich gezielt in ein paar Fotos ausprobiert habe ist, wie nah ich wirklich an ein Motiv herangehen kann, damit es noch scharf wird. Dabei sind dann Hauptsächlich nur unscharfe Bilder herausgekommen.
    Eine andere Sache, die mich auch ein bisschen stört ist, dass viele Bilder, obwohl ich sie bei strahlendem Sonnenhimmel aufgenommen habe sehr dunkel geworden sind und ich nicht weiss ob es nun an der Kamera liegt, oder am entwickeln der Fotos selbst oder vielleicht auch am Film. Ich habe mir noch vorgenommen, die Negative am Fenster abzufotografieren und sie dann mal per Bildbearbeitungsprogramm zu “entwickeln”. Mit einem Negativ habe ich das schon mehr schlecht als recht ausprobiert. Man sieht aber auch, dass ich mir damit nicht viel Mühe gegeben habe.
    Der nächste Film ist auch schon wieder drin und ich bin gespannt auf die nächsten Ergebnisse mit der Lomo Fisheye Kamera.

    Hauptsächlich sieht man auf den Bildern ein paar zufällige Örtlichkeiten aus Offenbach, die ich auf dem Weg zur Uni gemacht habe. Das kleine Bäumchen ist eine Kumquat und steht auf dem Balkon meiner Mama.

    Habt ihr vielleicht ne Lomo Kamera und wenn ja, verwendet ihr sie auch regelmäßig?

    lomobild

    IMG_0006

    IMG

    IMG

    IMG_0001

    IMG_0002

    IMG_0004

    IMG_0007

    IMG_0008

    Viele liebe Grüße
    Miau

  • Fotos
  • Lomography Fisheye

    hallo

    Nachträglich zu Weihnachten habe ich mir anfang Januar eine Lomography Fisheye Kamera gekauft, die ich reduziert bei Urban Outfitters gefunden habe. Ziemlich schnell habe ich dann auch den ersten Film gefüllt indem ich wirklich zufällig und wahllos herumgeknipst habe um einfach mal zu sehen wie die Kamera in welchen Situationen welche Bilder macht. Leider hat es nun ewig(!!) gedauert, bis ich den Film endlich mal zum Entwickeln gebracht habe. Dies habe ich in meinem Stamm DM machen lassen. Die beste Wahl um Fotos entwickeln zu lassen ist es sicherlich nicht, da ich bisher noch nie zu 100% zufrieden war, da meine Fotos immer komisch und unnachvollziehbar abgeschnitten wurden oder einfach auch viele Bilder nicht entwickelt wurden da sie zu “dunkel” waren. Jedoch hat es mir nun für die Probebilder total getaugt, vorallem weil ich ja noch nicht wusste, wie die Kamera so reagiert. Hätte ja auch sein können, dass alle Fotos schwarz gewesen wären, da wäre ein professionelles Fotolabor dann doch zu teuer für den Spass gewesen. Auch der Film den ich hierfür verwendet habe ist der günstige Standart Film von DM.
    Im Großen und Ganzen bin ich mit den esten Fotos echt zufrieden. Allerdings musste ich feststellen, dass die Fotos “drinnen” ohne Blitz gar nichts geworden sind. Umso erstaunter war ich dann von den Fotos mit Blitz, da ich eigentlich mit meiner Digitalkamera aussließlich ohne Blitz fotografiere, da mir die Stimmung meistens auf den Bildern nicht gefällt. Auch die Bilder von draußen mag ich gerne und ich bin nun total motiviert den nächsten Film zu füllen.

    fisheye lomo

    2

    5

    4

    6

    7

    8

    3

    9

    1

    10

    11

    Viele liebe Grüße
    Miau