• Incredible Random Stuff
  • Week #04 2018

    Last week I was preparing a lot for my newest project. I wrote about it in the last blog post, but that idea is getting clearer every day. I plan on making a collection of illustrations and drawings i created in 2017 as a booklet/zine. I already picked the artworks i like the most and put them in the right order to make it look coherent and nice. For now it already has 48 pages including the front and back cover. The Booklet will definitely also be my first kickstarter project because of the obvious reasons. I still have to do a bit of layout for the cover and also have to write a text about “the artist” which i think is always a very difficult part. Who likes to write about themselves anyways? What would you like to know about me or read about me, what is the most interesting thing for you to read? maybe i can include a little FAQ as well? We (my boyfriend, who helps me a lot, and me) also had many ideas for possible rewards we want to offer and i think they are really great and fair. This may not sound like a lot to do but i spent almost the whole week with preparing this idea, layouting and organizing the order of the Artworks, thinking of rewards, looking for a printer/print shop, calculating and so on.
    Between all of this i didn’t find much time to draw a lot of new stuff but just a little bit at the end of the days to calm down and do at least something productive i can hold in my hands. Last week I told you about some sketches i made and i started to draw the first artworks which will end in another project i guess. One lettering Illustration is done and i started another drawing which isn’t coloured yet. Since i don’t know if i can finish this project right in time i dont’t want to tell too much about it, and also the kickstarter project is more important right now.
    Yes, these few sentences basically already tell you almost everything about my week.

    On Friday we went for a coffee to a bar. We usually don’t go out that often but i thought it would be nice to go out and see something different than always stay at home and stare at our screens. I actually planned to draw in public and make some quick studies of people and things. The Coffee shop we first wanted to go was closed because of vacation and then we decided to go to another bar we knew. But there were quite a lot of people and i began to feel a bit uncomfortable and we chose to sit on the lower floor where no other tables were taken. Until we decided to leave again 2 hours later there weren’t many people, so there simply wasn’t a lot to watch and draw. But we had a nice time anyways with ginger ale and some fries and i think we should make this a regular thing. Back when i was preparing my portfolios for university 10 or more years ago i always went outside to draw stills, plants, landscapes and i even went to the zoo to draw animals in action. Practising, drawing, and sketching outside is anyways really important and a thing i should do more often. I really can’t wait for the weather to be nice again.

    Also on friday I tried to make a cake for a friends Birthday on saturday. “tried” because i already bought all the ingredients for the cake but i couldnt find my cake tin anywhere because i forgot it at another friends. I decided to make the reciepe anyways and put the dough in a cupcake tin. Lesson learned. A caked recipe is not really suitable for cupcake tins. At least the crumbs tasted very good. The dough stuck to the tin very well and there was no way to get it out in one piece although i put some margarine in the tin before adding the dough. But it was also really depressing bringing the whole cupcake tin to the party and giving the guests not a perfectly formed cupcake but just some sad looking crumbs because you destroy everything by getting the thing out of the tin. What’s the best way to deal with this stuation anyways? Bring the crumbs or bring nothing at all?
    My excersising was great this week. Everyday I spent 1,5 hous running on the spot with my wii fit program. At first the scale was pretty generous with me and went down a few numbers, but at the end of the week I saw the same nummers again that i saw a few weeks ago which was very depressing and unmotivating because a wasn’t eating out of my plan or even too much. I will have to figure out what was wrong that week and maybe i will have to start to write down again what i eat and also the amount of what i eat to get it right again and not to lose the rest of my motivation to lose more weight. My app says i burned 4125 calories by walking with a total of 101761 steps and a distance of 73,26 kilometres. Compared to the week before i definitely burned more calories, sadly i didn’t track what i ate to compare. But there is no difference on the scale.

    All the best,
    Anja

  • Illustrationen
  • Inktober 2015

    hey

    Da sind wir wieder. Es ist wieder diese Zeit im Jahr, in der sich alles rund um Zeichnen mit Tusche dreht. Es ist wieder Inktober und auch dieses Mal bin ich wieder mit Freude dabei. Weil ich letztes Jahr wirklich viel Spaß hatte, hoffe ich, dass das dieses Jahr auch so sein wird. Auch wenn ich bei Inktober 2014 am Anfang nicht so recht wusste, was ich so zeichnen soll, habe ich dann doch recht schnell ein Thema gefunden. Hier und hier könnt ihr nochmal ein paar Zeichnungen und Artworks von letztem Jahr sehen. Für dieses Jahr habe ich mir schon im voraus viele Gedanken über ein Thema gemacht. Auf jeden Fall will ich ein bisschen Handlettering machen. Um es einfach zu halten will ich jeden Tag einen Buchstaben machen. Ich habe geplant, dieses kleinere Projekt mit Zeichentusche und Schreibfeder umzusetzen. Eigentlich hatte ich geplant, den ganzen Inktober und somit auch die Artworks mit der Feder zu Zeichnen , jedoch hat mir das Papier, das ich hier habe einen Strich durch die Rechnung gemacht da die Tusche einfach viel zu viel ausblutet und ich keine klaren unausgefransten Linien hinbekomme. In den nächsten Tagen habe ich geplant einen extra Blogeintrag darüber zu machen, welche Stifte und Sonstige Sachen ich für die Artworks bzw. Zeichnungen benutzen will.
    Für die Artworks will ich mir die Themen noch ein bisschen offen halten, je nachdem auf was ich dann gerade Lust habe. Letztes Jahr hatte ich war das Hauptthema über die Serie “American Horror Story: Freakshow” und dieses Jahr wollte ich “Game Of Thrones” machen. Da ich mich aber nicht an ein einzelnes Thema binden möchte, will ich auch gerne ein paar “MAUS” Zeichnungen in Verbindung mit “Drawlloween” machen, welches gleichzeitig zum Inktober stattfindet. Es muss sich ja nichts ausschließen und Halloween Motive mag ich auch sehr gerne.
    Gerne möchte ich über diese Zeit auch immer wieder an gegebener Stelle ein paar Instagram-/Twitter- oder Facebook Accounts vorstellen, die auch Teilnehmen, gerne dürft ihr mir deswegen auch einen Kommentar hinterlassen, falls ihr teilnehmt, egal auf welcher Plattform.

    Here we are. It’s that time of the year where it is all about drawing with ink. It’s Inktober again and i am super excited to participate! I had so much fun last year and i hope it will be the same this year. Although at the beginning of Inktober 2014 i had not much clue what to draw i found a great topic after a few days. Here and here you can see some drawings and artworks from last year. For this year i took some time before to think about a topic. First i definitely will do some handlettering. To make it easy i will do one Letter a day. I will do this very small Project only with drawing ink and a nib. Actually i planned to draw Inktober and all the Artworks with a nib, but the paper i use doesn’t suit very well with the ink, it bleeds so much that i can’t manage to draw straight and clean lines. I will make an extra blogpost about the pens and tools i will use for the artworks in the next days.
    For the drawings I want to keep my themes a little more open. Last year the main topic was about the Show “American Horror Story: Freakshow” and i thought about doing “Game Of Thrones” this year. But since i do not want to stick to a single topic, i also like to make a couple of “MAUS” drawings in conjunction with “Drawlloween”, which takes place simultaneously to Inktober. I don’t think that I have to focus on one topic only and I also like the Halloween-Theme a lot. From Time To time I would like to also introduce a few Instagram- / Twitter or Facebook accounts, which also participate. Just leave a comment if you participate, regardless of platform.

    inktober handlettering

    day one inktober maus

    inktober day one maus artwork

    inktober  day one a

    inktober day one a nib

    Viele liebe Grüße
    Miau

  • Gefilzt
  • Projekt “Erlebnis” Update #2

    hey

    Ich ärgere mich selbst, dass ich noch kein neues Update zu meinem “MAUS” Projekt gebracht habe. Ich wäre gerne schon viel weiter und hätte gerne auch etwas zum vorzeigen, da mir das Projekt sehr viel Spaß macht und ich noch einige Motive im Kopf habe, die ich gerne zu Papier bringen würde. Inzwischen sind aus den 5-6 Illustrationen, die ich zu Beginn geplant hatte, doch einige mehr geworden. Um genau zu sein 19! Dazu gibt es dann noch die besagten Seiten auf denen ich den Text illustriert habe, diese 19 Seiten sind aber zum Glück schon alle fertig. Bei den Artworks habe ich nun schon insgesamt 9 Seiten fertig, wobei ich noch nicht alle colorieren konnte. Und hier liegt auch schon das Problem an der Sache. Die Hand voll Marker, die ich zum “anmalen” benutze gehen furchtbar schnell leer und somit hatte ich meinen Bestand auch schnell leer gezeichnet. Nun sitze ich ein bisschen auf dem Trockenen. Es wäre ja kein Ding welche zu bestellen oder in den nächsten Künstlerbedarfsladen zu fahren, wäre da nicht das leere Sparschwein.

    Trotzdem möchte ich an dieser Stelle etwas zeigen und vertröste euch mit einem kleinen Speed Drawing Video. Hier seht ihr, wie ich ein kleines Artwork mit MAUS anfertige. Zwar auch mit Copic Markern minimal coloriert, aber eher schlecht als recht, da kaum noch Farbe aus ihnen heraus kommt. Über ein kleines Feedback zum Video würde ich mich sehr freuen : )

    I’m a bit upset with myself, that i didn’t post another “MAUS”-Update earlier. I’d love to be closer to completion with this one and would like to show a lot more of it, as i’m having a lot of fun working on it. But there are so many more ideas for this project that I want to put onto paper. As you maybe remember, when I started, I wanted this small project to consist of 5 to 6 illustrations. Right now we’re sitting at 19 and still counting, 9 are already finished, some of them still need coloring. Additionally there are the 19 pages with illustrated lettering from the last update, all finished. The problem with coloring the illustrations is the markers i use go empty very quickly and the piggy bank says i’ll have to wait a bit before buying new ones.

    At this point i still want to show some progress and i also included a small speed drawing video, that shows you how i create a small artwork with the mouse. As you see i went with as little color as possible, as the markers almost give no color anymore. Still, i’d be very happy to receive a little feedback on the video : )

    artworkmaus

    Ach ja! Und noch was: Die kleine MAUS habe ich mir auch zum anfassen auf den Schreibtisch geholt. Eher gesagt gefilzt. So kann ich sie mir in Zukunft vor dem zeichnen immer in Pose stellen (denn sie hat ein Drahtskellett) und sie als Vorlage benutzen. Auch wenn sie nicht zu 100 % den Zeichnungen entspricht, finde ich sie sehr gelungen und habe sie schon seit der Fertigstellung ins Herz geschlossen.

    Ohhh, i almost forgot: The small mouse felt so real that i had to make a real one from felt. What you don’t see: it has a wireframe in it, so it can stand in different positions. It is not 100% how i made it in the drawings, but i still think that it came out great!

    maus prog

    031

    036

    043

    Viele liebe Grüße,
    Miau

  • Illustrationen
  • Projekt “Erlebnis” Update #1

    hallo

    Es ist höchste Zeit für ein Update, denn es hat sich einiges getan im Bezug auf mein Projekt. Ich bin ziemlich gut voran gekommen und das Projekt ist nun doch ein bisschen größer geworden, als nur ne Hand voll Artworks, die ich ursprünglich machen wollte. Ich habe mir zunächst ein “Storyboard” gemacht, auf dem ich eher unchronologish die Bilder skizziert habe, die ich schon eine Weile im Kopf hatte. Das ist alles ein bisschen weniger durchdacht geworden als ich es vor hatte, denn ich wollte mich unbedingt ans Zeichnen der Artworks machen.

    019

    027

    Ich hatte wirklich soo viel Lust mich an die Artworks zu setzen und umso schneller kamen dann auch neue Ideen und Einfälle, de mich dann wieder von den Artworks Abgehalten haben und somit erst sehr wenige entstanden sind. Genau gesagt habe ich erst 3 komplette Zeichnungen fertiggestellt.

    artwork1

    Umso mehr habe ich mich aber dem Gedicht selbst gewidmet um es in die ursprüngliche Bildergeschichte zu integrieren. Zeile für Zeile habe ich mir vorgenommen und diese dann jeweils auf einer Seite gestaltet. Hier habe ich nun 19 Seiten mit Handlettering, Pflanzen, Käfern und Faltern geschmückt. Also noch nicht ganz, ein paar Seiten sind noch nicht ausgearbeitet, aber das wird nicht mehr lange dauern. Danach geht es endlich zurück an die Artworks.

    Welche Farben und Farbgebungen ich verwenden wollte, stand schnell fest, da ich zur Zeit einfach sehr gerne mit diesen Farben gestalte und mich in der Farbwelt von Puderrosa, Creme und Hautfarben sehr wohl fühle und diese Farben auch einen guten Kontrast zu den eher tristen Grauschattierungen erzeugen, die ich mit den Bleistiftzeichnungen vorgebe.
    Ein paar der Typo-Seiten habe ich schon mal eingescannt, alle hier zu zeigen würde den Rahmen eher sprengen.

    033

    Ich habe mir schon öfters überlegt auch kleine Videos dazu zu machen, bzw. das Zeichnen ein bisschen zu dokumentieren. Ich bin mir allerdings nicht sicher wie interessant das für die Leser ist. Lasst mir gerne eure Meinung dazu hier.

    Viele liebe Grüße
    Miau