• Fotos
  • Fotos: Lomo Fisheye II

    hallo

    Wirklich darauf geachtet, welche Motive ich wähle, habe ich nicht, da ich eigentlich nur den Film voll kriegen wollte um die Bilder endlich entwickeln lassen zu können, da ich schon wieder viel zu gespannt auf die Ergebnisse war. Irgendwie hat das Knipsen mit einem Analogen film etwas von einem Überraschungsei. Manchmal kommt etwas Tollees heraus und andere Male ist man leider nicht sehr begeistert.
    Auch den Sucher habe ich beim Knipsen eher missachtet und die Bilder völlig blind aufgenommen. “Aus der Hüfte” oder wie auch immer diese Lomoregel lautet. Das Einzige, was ich wirklich gezielt in ein paar Fotos ausprobiert habe ist, wie nah ich wirklich an ein Motiv herangehen kann, damit es noch scharf wird. Dabei sind dann Hauptsächlich nur unscharfe Bilder herausgekommen.
    Eine andere Sache, die mich auch ein bisschen stört ist, dass viele Bilder, obwohl ich sie bei strahlendem Sonnenhimmel aufgenommen habe sehr dunkel geworden sind und ich nicht weiss ob es nun an der Kamera liegt, oder am entwickeln der Fotos selbst oder vielleicht auch am Film. Ich habe mir noch vorgenommen, die Negative am Fenster abzufotografieren und sie dann mal per Bildbearbeitungsprogramm zu “entwickeln”. Mit einem Negativ habe ich das schon mehr schlecht als recht ausprobiert. Man sieht aber auch, dass ich mir damit nicht viel Mühe gegeben habe.
    Der nächste Film ist auch schon wieder drin und ich bin gespannt auf die nächsten Ergebnisse mit der Lomo Fisheye Kamera.

    Hauptsächlich sieht man auf den Bildern ein paar zufällige Örtlichkeiten aus Offenbach, die ich auf dem Weg zur Uni gemacht habe. Das kleine Bäumchen ist eine Kumquat und steht auf dem Balkon meiner Mama.

    Habt ihr vielleicht ne Lomo Kamera und wenn ja, verwendet ihr sie auch regelmäßig?

    lomobild

    IMG_0006

    IMG

    IMG

    IMG_0001

    IMG_0002

    IMG_0004

    IMG_0007

    IMG_0008

    Viele liebe Grüße
    Miau

  • Incredible Random Stuff
  • Stop Motion

    hallo

    ich habe ganz vergessene sachen gefunden, die ich an dieser stelle auch gerne mal zeigen mag.
    den ersten film hab ich für meine bewerbungsmappe gemacht. also er besteht aus ganz
    vielen fotos die aneinandergereiht eben bewegungen ergeben, war ganz schön viel arbeit, denn ich musste das ganze 3 mal machen da immer wieder etwas schief gegangen ist und ich nicht die nötige hardware dazu hatte.

    wonder wawa

    der nächse film ist für das erstsemesterprojekt entstanden und wurde auch ausgestellt.
    die machart ist die gleiche. ca 600 fotos, wenn ich mich richtig erinnere ; )

    the great escape

    ich hoffe ihr könnt damit etwas anfangen wenn nciht kann ich die storys auch gern nocheinmal erzählen
    ich mags aber wenn sich die leute erst mal ohne dass sie irgendwas davon wissen, mal drüber gedanken machen was sie da eigentlich sehen ; )

    viele liebe grüße
    miau