• Illustrationen
  • Storytime Part 08

    maus-storytime-11-1000

    Family Maus has finished all the preparations right on time when the first guests arrive. Hot chocolate is served. Maus provides everyone with a cup.

    Rechtzeitig als Familie Maus mit all den Vorbereitungen fertig ist, kommen auch schon die ersten Gäste. Zur Begrüßung wird heiße Schokolade gereicht. Maus schnappt sich ein Tablett mit den Tassen und geht von Gast zu Gast.

  • Illustrationen
  • Storytime Part 03

    maus-storytime-04-1000

    maus-storytime-03-1000

    Meanwhile, Maus sweeps the floor at home and looks for the Christmas decoration from last year. Unfortunately some paper stars are broken so a few new ones have to be cut out.

    Währenddessen kehrt Maus zuhause den Boden und sucht die Weihnachtsdekoration von letztem Jahr heraus.
    Einige Papiersterne sind leider kaputt gegangen also müssen ein paar neue ausgeschnitten werden.

  • Illustrationen
  • Storytime Part 02

    maus-storytime-02-1000

    A lot has to be done before the celebration and Mama Maus is already on her way to get some ingredients for the Christmas cookies. Papa Mouse is also outside in the woods to find a suitable Christmas tree.

    Bis zur Feier muss noch viel erledigt werden und Mama Maus hat sich schon auf gemacht ein paar Zutaten für die Weihnachtsplätzchen zu besorgen und
    Papa Maus ist unterwegs um einen geeigneten Weihnachtsbaum zu finden.

  • Illustrationen
  • Projekt: “Ohne Titel”

    hallo

    Schon länger hatte ich mir vorgenommen eines meiner letzten Semesterprojekte zu zeigen. Leider hat die Faulheit bisher immer gesiegt.
    Dieses Projekt ist eine freie und eigenständige Arbeit. Dies bedeutet, ich konnte mir ganz frei auswählen, was ich mache, um was es geht, wie es aussehen soll und überhaupt. Einer meiner Ansätze für dieses Projekt war, dass ich meine minimalen Kenntnisse in Photoshop ein bisschen ausbauen kann und vertrauter mit dem Programm werde. Zusätzlich wollte ich verschiedene Elemente zusammenbringen mit denen ich sehr gerne Arbeite. Dazu gehören die Filzfigur, Fotografie und Zeichnen. Zusammengewürfelt habe ich mir eine Geschichte ausgedacht, die auf einem sehr langen Bildstreifen erzählt wird, ohne dass es wirkliche Einzelbilder gibt. Die Idee war, die ca. 13cm hohe und ca. 3m lange Collage dann als 13x18cm Einzelbilder auszudrucken. Dabei sind dann interessante Kompositionen entstanden, die ich in der Form vielleicht nie zusammengesetzt hätte, da ich im Ursprung ja nur mit einem einzigen langen Bild gearbeitet hatte. Im Endeffekt ist dann ein Leporello als fertige Arbeit entstanden, das man sowohl liegend, stehend oder auch aufgehängt an einer Wand betrachten kann.

    Inhaltlich geht es um Paul, der in seinem Alltag, wenn er durch die Straßen seiner Stadt geht immer wieder auf Komische Monster und Gestalten auf Wänden trifft, für die er sich zunehmend anfängt zu interessieren. Auch die Figuren und Gestalten nehmen mit der Zeit immer mehr zu und beginnen auch Paul zu verfolgen bis dieser sich einen Spaß erlaubt und eine dieser Figuren ärgert. Daraufhin wird Paul in die Welt der Figuren entführt, bis er sich daraus wieder befreien kann.

    Einige der über 80 einzelnen Gestalten, die ich für das Projekt gezeichnet habe könnt ihr in der kleinen Figurencollage genauer betrachten. Das digitale Bild könnt ihr anklicken um dann in Ganz und Groß zu betrachten.

    monstercollage

    paul *KLICK*

    003

    015

    012

    007

    011

    Viele liebe Grüße
    Miau

  • Incredible Random Stuff
  • Semesterprojekt Angst

    Hallo

    Ich habe euch ja schonmal einen keinen Einblick in dieses Projekt gegeben. Diese Zeichnungen habe ich in meinem Illustrationskurs gemacht. Das Thema dazu kurz und knapp: Angst. Uns ist immer freigestellt, wie wir die Themen umsetzen. Die einen machen einen Zeichentrickfilm dazu. Andere machen einzele Zeichnungen. Man kann auch Comics machen oder so wie ich es getan habe eine Bildergeschichte. Irgendwann wird noch ein Buch daraus. Auch die Stilmittel sind uns freigestellt. Ich habe hierfür den Kugelsreiber gewählt, für die Projekte davor habe ich Tusche und Tuschestifte verwendet. Nach dem Scannen oder abfotografieren geht leider auch immer etas von der Qualität des originals verloren. Viel will ich aber gar nicht zu meiner Geschichte schreiben und erklären. Da darf nun jeder interpretieren wie er mag.

    Viele liebe Grüße
    Miau