• Illustrationen
  • Storytime Part 03

    maus-storytime-04-1000

    maus-storytime-03-1000

    Meanwhile, Maus sweeps the floor at home and looks for the Christmas decoration from last year. Unfortunately some paper stars are broken so a few new ones have to be cut out.

    Währenddessen kehrt Maus zuhause den Boden und sucht die Weihnachtsdekoration von letztem Jahr heraus.
    Einige Papiersterne sind leider kaputt gegangen also müssen ein paar neue ausgeschnitten werden.

  • featured
  • Storytime Part 01

    hey

    A few days ago I cleaned up my workspace and found a quick sketch that I totally forgot about. I was thinking about this sketch for a while and came up with the idea to build a little story around it. For me it was quite hard to think about a story that makes sense, is exciting and entertaining. So i talked with my friend and my mom about it. Then the next day was all about the writing. Very slowly and with a lot of breaks i managed to write the story in one day. It turned out as a little christmas story. So my plan is to draw every other day and post the artworks immediately after finishing and post it with a part of the story on my blog until christmas. I already started a little storyboard that isn’t finished yet. Until now I have 11 sketches and I think in the end there will be about 15 to 18 artworks. I hope I can manage to draw all the pages until christmas since there are only two weeks left. When I think more about this schedule I have to draw at least every other day two or more drawings a day. Planning is the key but I think it is very do-able because the format isn’t too big and i have a very clear vision of each drawing. Said enough, here is Maus storytime part 01.

    maus-storytime-01-1000

    Tonight a family celebration will take place at the family’s Maus, to which they have invited a few friends. Early in the morning it snowed for the first time this winter. However, Maus had promised to help his mommy in the preparations for the Christmas party and wants to keep this promise, of course, and will have to do without playing in the snow, building a snowman or an adventure today.

    Heute Abend soll bei Familie Maus eine Weihnachtsfeier stattfinden, zu der sie ein paar Freunde eingeladen haben. Früh morgens hat es das erste Mal diesen Winter geschneit.
    Maus hatte seiner Mama jedoch versprochen bei den Vorbereitungen für die Weihnachtsfeier zu helfen und will dieses versprechen selbstverständlich einhalten und muss zumindest für heute darauf verzichten raus gehen um im Schnee zu spielen, einen Schneemann zu bauen und Abenteuer zu erleben.

    Best,
    Anja

  • Illustrationen
  • Projekt: “Erlebnis”

    hallo

    Der Titel klingt nun wirklich spektakulärer als das Projekt, welches ich im Kopf habe. Für die nächsten Tage bzw. Wochen habe ich mir vorgenommen ein paar Artworks zu einem Gedicht aus meiner Kindheit zu zeichnen. Daraus soll dann ein kleines Heftchen werden bzw. eine kleine Bildergeschichte. Im Kopf habe ich so 5-6 Bilder. Ich würde aber auch gerne mehr machen, mal sehen wie ich die Ideen dazu habe. Da ich damit erst noch am Anfang stehe und ich meistens erst fertige Projekte gezeigt habe will ich das hier auf dem Blog einmal anders dokumentieren.

    138

    Es geht um das Gedicht “Erlebnis” von Josef Guggenmos, das ich bis heute noch als einziges Gedicht jemals auswendig aufsagen kann. Ich glaube aber, ich kann es nicht mehr so euphorisch und überzeugend aufsagen, wie meine Mama es mir damals beigebracht hat und ich es allen immer aufsagen sollte ; )

    Die letzten Tage habe ich an der Hauptfigur gearbeitet, welches eine kleine Maus ist. Ich hatte eigentlich nicht die Absicht sie besonders süß aussehen zu lassen. Die erste Resonanz, die ich aber zu der Figur bekommen habe, sagt genau das aus. Die meisten meiner Figuren sind ja immer eher düster oder mies gelaunt, ein kleiner Kontrast dazu darf dann auch mal sein zumal ich ja nicht vor habe die Illustrationen zusätzlich quietschebunt zu machen.

    Dies ist also die Grundidee meiner Figur. Die Maus soll jung und neugierig sein, ein kleines bisschen ein Entdecker.
    Die nächsten Schritte werden dann verschiedene Gesichtsausdrücke und Posings sein um zu sehen, ob ich das mit der Figur, so wie sie bisher jetzt ist auch umsetzen kann. Sie muss sich immerhin extrem erschrecken können.

    character design 02

    characterdesign 03

    characters 01

    167

    Viele liebe Grüße
    Miau

  • Gefilzt
  • Über Angst

    hallo

    Ich habe mich nun einigermaßen vom ganzen Diplomstress erholt und kann mich nun wieder besser mit dem Thema auseinandersetzen und befassen bzw. überhaupt auch wieder darüber reden. Direkt danach hatte ich erst mal genug davon, ist ja vielleicht auch verständlich wenn man beinahe das letzte dreiviertel Jahr daran gearbeitet hat. Das Diplom setzt sich an meiner Hochschule aus schriftlicher Diplomarbeit, also einer Hausarbeit und einer praktischen Arbeit zusammen. Die jeweiligen Themen werden mit den jeweiligen Betreuern der Arbeiten abgesprochen, auch der Umfang der Arbeiten. Da die schriftliche Arbeit eher sehr theoretisch ist und auch stinklangweilig will ich sie an dieser Stelle lieber auslassen und meine praktische Arbeit zeigen.
    Die ganz Idee fing damit an, dass ich gerne in viel größeren Dimensionen filzen wollte als bisher, und natürlich liegen da Monsterfiguren bei mir auch nicht fern. Die Figuren wollte ich gerne mit einer Geschichte verbinden, die sich dann zunächst als kleine Idee in meinem Kopf immer mehr ausgebaut hat. Letztendlich ist eine Story entstanden, die von verschiedenen Ängsten handelt, die zum Schluss vom Hauptcharakter besiegt werden.

    “Der praktische Teil meiner Arbeit besteht aus einer Bildergeschichte und den plastischen Figuren.
    Die Story habe ich selbst verfasst und geschrieben und im Buch aus zwei verschiedenen Perspektiven dargestellt. Zum einen gibt es Zeichnungen aus Aquarell und Markern. Zunächst lernt man die Hauptfigur von einer außenstehenden, neutralen Perspektive kennen. Während dem Verlauf der Story kommen immer mehr Tagebucheinträge der Hauptfigur hinzu.
    Zunächst geht meine Hauptfigur auf eine Reise und beschäftigt sich mit Shoppen und Sehenswürdigkeiten, bis sie an einem Abend im Internet auf ein paar Kreaturen aufmerksam wird, die sie aufspüren und entdecken will, da sie an ihre Existenz glaubt. Sie macht sich auf den Weg und auf die Suche nach den Wesen und ist zunächst erfolglos. Nach und nach findet sie aber Anzeichen und schließlich sogar die Monster. Die Begegnung hat letztendlich scheinbar keinen guten Ausgang.
    Die Monster stellen metaphorisch die Angst bzw. Ängste meiner Hauptfigur dar, die sie entdeckt, verarbeitet und schließlich teilweise besiegen kann. Ob meine Figur nun wirklich alles so erlebt hat, wie sie es schildert, ist unklar, stellen jedoch ihre Sicht und ihre Realität dar. Die Figur ist am Ende fest entschlossen, die von ihr als Bedrohung empfundenen Wesen zu überwinden und am Schluss zu besiegen. Durch die Jagdtrophäen, will sie auch zeigen, dass sie dabei erfolgreich war.
    Jedes Monster steht für eine andere, verschiedenen Angst. Das sind natürlich nicht alle Ängste. Die Monster stehen für die größten Ängste, die meine Figur hat. Dies sind aber auch nicht alle ihre Ängste, sondern die, die sie aus ihrer Sicht zu sehr eingeschränkt haben und die sie besiegen konnte, andere sind ihr vielleicht gar nicht bewusst, weil sie damit nicht so oft konfrontiert wird.
    Ich wollte darstellen, dass Ängste subjektiv empfunden werden. Manche Leute haben eben Angst im Dunkeln, während das auf andere Menschen gar nicht bedrohlich wirkt. Deshalb habe ich die Kreaturen zwar monströs dargestellt, aber nicht unbedingt so, dass sie jeder als bedrohlich empfindet. Die Ängste meiner Figur sind eben Dinge, die für manch andere Menschen ganz normal sind.”

    023 (2)

    008 (2)

    010 (2)

    012 (2)

    016 (2)

    0154

    0184

    Grundform für jeden Kopf war ein etwa 50x50x50 cm großer Styroporblock, aus dem ich nach meinen Skizzen und Vorlagen die Kopfform ausgeschnitten habe. Das Fell ist aus Merinowolle und mit Filznadeln trocken angebracht. Einzelne Details sind nassgefilzt oder aus Modelliermasse geformt, die teilweise lackiert wurden.

    Zu sehr ins Detail gehen will ich an dieser Stelle auch gar nicht, da sollen die Bilder nun doch mehr sprechen, als ich erzählen kann. Von dem Comic will ich allerdings noch nicht alles zeigen, das soll an anderer Stelle passieren. Einen kleinen Einblick bekommt ihr aber trotzdem in Form von ein paar Seiten (die allerdings nicht aufeinanderfolgend sind).

    Falls noch Fragen offen geblieben sind, werde ich gerne versuchen diese zu beantworten. Ich würde mich sehr über Feedback freuen : )

    01

    03

    11

    26

    29

    35

    36

    Viele liebe Grüße
    Miau