• Illustrationen
  • Watercolour Illustration : Octopus

    hey

    Anfang diesen Monats war ich mal wieder bei Boesner um ein paar Materialien zum Zeichnen und Arbeiten einzukaufen. Eigentlich brauchte ich nur ein bisschen neues Papier zum zeichnen, aber während ich mich dann so umgesehen habe wurde der Einkaufskorb immer voller mit Stiften, Farben und anderen Sachen. Neben Aquarellpapier kaufte ich auch ein paar Schmincke Horadam Aquarellfarben, welche ich schon eine weile lang testen wollte. Sobald ich dann daheim war habe ich gleich mit einer kleinen Skizze angefangen und begann die Aquarellfarben zu testen. Bisher habe ich nur diese eine Illustration mit den Aquarellfarben gemacht, ich hoffe aber, dass bald wieder mehr Zeit zum experimentieren haben werde.

    I think it was the beginning of the month when i was at Boesner to shop some art supplies. Actually I needed new drawing paper but while looking around, the shopping bag got fuller and fuller with pencils, colours and other stuff. Besides watercolour paper i bought some new awesome watercolours from Schmincke Horadam because i wanted to try them for a long time. As soon i got home i began to draw a sketch and experimented with the colours. Yet this is the only illustration I made with the new colours on the new paper but I was quite satisfied with the colours for the first try. I’m looking forward to have time again to experiment more with the colours.

    watercolour octopus illustration

    octopus watercolour artwork

    octopus illustration details

    Best,
    Miau

  • Illustrationen
  • Ed Snow Ballpoint Pen Drawing

    hallo

    Ich bin ein großer Game of Thrones Fan und immer, wenn eine neue Staffel heraus kommt, schau ich mir vorher die anderen nochmal an um mir alles wieder in Erinnerung zu holen. Ein paar tage, bevor die 5. Staffel heraus kam, gab es Gerüchte, dass Ed Sheeran eine kleine Rolle (sowas wie einen kleinen Gastauftritt) in der 6. Staffel bekommen soll.Ich war sofort von dieser Idee begeistert und konnte mir Ed total gut in der Serie vorstellen. Diesen epischen Moment wollte ich festhalten. Mir kam dann der Einfall, Ed Sheeran und Jon Snow zu vermischen. Entstanden ist dann also Ed Snow, eine Krähe der Nachtwache. Die Zeichnung habe ich nur mit Kugelschreiber erstellt. Dazu habe ich dann auch nur 3 Bic Kugelschreiber geleert. Da ich nicht immer wirklich so genau auf die Zeit achte, die ich fürs Zeichnen benötige kann ich nur ganz grob schätzen, aber ich denke ich habe um die +/- 50 stunden für diese ca. Din A1 große Zeichnung benötigt, die nun in meinem Wohnzimmer hängt und dort wirklich sehr klein wirkt. Ich bin schon sehr gespannt auf die 6. Staffel, und ob ich Ed darin entdecken werde.

    I am a big fan of Game of Thrones and every time a new season comes out i rewatch all the seasons before.
    A few days before season 5 of Game of Thrones started, there were roumours, that a big fan of the show, Ed Sheeran, will get a tiny role in season 6. To me that sounded amazing and i could totally see Ed in GoT. So i came up with the ides of a giant drawing for this epic moment. I came up with the idea to mix Ed Sheeran with Jon Snow. My new created character now is Ed Snow, a crow of the night’s watch. I created the drawing only with ballpoint pens on paper in Din A1. For that poster sized drawing i only emptied 3 bic pens in all. I can only guess the time i spent for this artwork but it must be something around 50 hours. It’s now on the wall in my living room and actually looks pretty tiny. I’m really lookin forward to season 6 and hope that i can spot Ed in it.

    penscaleinsta

    4ed

    11202466_1083165018419037_437650181_n

    11111517_404056749776442_1613098075_n

    handsforscale

    2bic

    edgot2

    Viele liebe Grüße
    Miau

  • Illustrationen
  • Inktober Rückblick

    hallo

    Ein paar Worte möchte ich Rückblicken noch zum Inktober sagen und hier auch meine liebsten Ergebnisse posten. Wie ich in dem letzten Beitrag zum Inktober schon geschrieben hatte, sollte sich beim Inktober, was Zeichnungen, Artworks und Illustrationen angeht hauptsächlich mit Tusche und Tinte gearbeitet werden um mit diesem Medium sicherer zu werden und vielleicht neue Techniken zu entdecken und etwas neues zu wagen. Auch wenn ich mich Hauptsächlich in meiner “Comfort Zone” bewegt habe, habe ich doch ein paar Kleinigkeiten ausprobiert, zu denen ich sonst nicht so greife. Zum Beispiel habe ich wirklich auch wieder mit Feder und Tusche gezeichnet wobei ich erstmal wieder mit dem Papier kämpfen musste. Das Papier, das ich üblicherweise benutze saugt die Tinte so stark, dass man kaum eine Linie ziehen konnte, die nicht ausgefranst war, da das Papier einfach zu saugstark war. Auch wenn das Papier, dass ich dann folgend benutzt habe nicht optimal war, konnte ich wenigstens klare Linien ziehen, hätte ich mehr Zeit investiert und Vorbereitung, hätte ich das Papier vorher noch auf Holz aufziehen können und hätte die unschönen Wellen vermieden, die durch die feuchte Tinte entstanden sind (durch das Wasser weitet sich das Papier natürlich durch das aufsaugen aus und dadurch entstehen diese unschönen Wellen im Papier). Die Faulheit in diesem Punkt hat gesiegt.

    IMG_0002

    Zum Ende hin habe ich daher auch immer mehr auf Tuschestifte zurückgegriffen, bei denen das Problem dann nicht aufgetreten ist. Auch wenn ich sonst sehr viel mit Tuschestiften zeichne, habe ich das Gefühl, dass eine Entwicklung stattgefunden hat. Vorher habe ich in diesem Ausmaß noch nie mit Tuschestiften und Schattierungen gearbeitet ähnlich wie ich das auch mit dem Kugelschreiber handhabe, dies habe ich bisher immer durch winzige Punkte gelöst.
    Auch wenn ich wirklich noch kein meister darin bin habe ich das Gefühl, dass ich nicht mehr so viel angst vor langen Haaren haben muss, auch wenn es wirklich noch sehr verbesserungswürdig ist, aber einen Anfang im Üben habe ich hier Eindeutug gemacht. Auch in Sachen Komposition habe ich mehr gewagt als sonst und meine Figuren stehen nicht mehr so ganz alleine da auch wenn ich nicht wirklich begründen kann warum da so viele Vögel sind. Ich habe sie aber au jeden Fall gerne gezeichnet und die Formen passen für mich einfach optisch sehr gut zusammen.
    Oft hat es mich doch in den Fingern gejuckt zusätzlich noch mit Farbe und Markern zu arbeiten. Auch habe ich farbige Tusche ausprobiert, war mit dem Ergebnis aber nicht wirklich zufrieden, da mir einfach der harte Kontrast von Schwarz und Weiß gefehlt hat.
    Auch wenn ich nicht wirklich die Zeit und Gelegenheit hatte wirklich jeden Tag etwas zu Zeichnen bin ich mit meinem Ergebnis mehr als zufriede. Insgesamt habe ich 23 Zeichnungen zustande gebracht, die sich auch einigermaßen sehen lassen können, was ich für dieses Projekt und diese Zeit wirklich als Produktiv empfinde, wenn man bedenkt, dass ich nebenher auch noch an anderen Sachen gearbeitet habe.
    Ich habe auf jeden Fall vor sowas wie den Inktober auch weiterhin mal zu machen, vielleicht Anfang nächsten Jahres und mit anderen Materialien. Ich finde es wirklich sehr Sinnvoll sich auf ein paar wenige Techniken und Medien zu beschränken und damit zu experimentieren um zu sehen was man alles so daraus rausholen kann.
    Ich fand den Inktober super und freue mich schon auf nächste Jahr, da es wirklich auch Spaß gemacht hat die anderen Artworks auf Instagram und Facebook zu verfolgen, was natürlich wiederum sehr motivierend war, da man das Gefühl hatte “mit anderen zusammen” etwas zu machen.
    Um den Post nicht Explodieren zu lassen will ich nicht alle Zeichnungen hier einfügen, sondern habe mich auf diejenigen begrenzt, die mir persönlich am besten gefallen.

    IMG_0006

    IMG_0008

    IMG_0009

    IMG_0011

    IMG_00012

    IMG_0012

    IMG_00042

    IMG_00082

    Welches gefällt euch am Besten? Habt ihr vielleicht sogar auch mitgemacht? Hinterlasst mir eure Erfahrungen : )

    Viele liebe Grüße
    Miau