Kleiner Boesner Einkauf

Hallo

Die letzten 2 Wochen meines Semesters haben begonnen und so einige Projekte müssen noch fertig gemacht werden. Natürlich gehen die Massenhaft gesammelten Materialien auch irgendwann mal zuende und man muss für Nachschub sorgen. Ein besuch beim Boesner ist daher nie verkehrt. Eigentlich mache ich mir immer eine strenge Liste mit Sachen die ich brauche. Zum Schluss hab ich trotzdem immer doppelt so viel gekauft, als ich wollte. Gaaanz dringend hab ich wieder ein bisschen Fimo benötigt um noch ein paar Filzmonster fertig zu machen(von denen ich nun schon ca. 13 habe), die ich dann bald ausstellen werde. Zusätzlich zu den Filzfiguren gibts noch Zeichnungen davon, darum hab ich mir ein paar tolle Ölpastellkreiden von Jaxon gekauft. Die zwei Skizzenbücher in Din A6 Hochformat und Din A5 Querformat waren dieses mal nicht auf der Liste, kamen trotzdem mit, da ich finde, dass man nie genug Skizzenbücher haben kann ; )

Viele liebe Grüße
Miau

11 Replies to “Kleiner Boesner Einkauf”

  1. Boesner macht mich arm! Ein Besuch bei Boesner kann also doch verkehrt sein! 😀

    1. das arm machen stimmt allerdings, dennoch geh ich gerne hin, da es ziemlich selten ist ; )

  2. Ich habe das Geschäft gerade mal bei google eingegeben.. den gibt es ja sogar hier bei mir in Münster.. aber ich glaube der ist neu.. der war da vorher nicht..
    ich werde auf jedenfall auch mal einen abstecher machen xD

    1. aber nicht vergessen sich beim ersten besuch vorher registrieren zu lassen, sonst darfste nichts kaufen ; )

  3. Gott, ich LIEBE Boesner! Da könnte ich stundenlang drin rumstöbern und lauter tollen Krums kaufen. Aber billig isses wahrlich nicht.

  4. Ich liebe Pastellkreiden und diese Zeichenbücher (allerdings am liebsten die quadratischen), aber ich weiß nie, was ich mit den Kreiden machen soll… irgendwie passen sie nicht zu meinem eher filigranen Zeichenstil 🙁

    http://kleineleopardin.wordpress.com/

    1. die farbauswahl bei pastellkreiden finde ich auch immer wieder fszinierend. mit kreiden kann ich aber leider nicht arbeiten, da wirds mir immer ganz komisch von der konsistenz und dem geräusch, was sie auf papier machen. gruselig für mich ; )

  5. ohja da kann man immer arm werden, aber dennoch nicht widerstehen! und leere bücher gehen immer 😀 leider auch meist recht teuer :S was haben die beiden denn gekostet?

    1. das in a5 ungefähr 4 und das a6 glaub ich 3 euro ; ) is aber auch nur ganz dünnes, normales papier ich glaub das waren 80g

  6. oh ok das is natürlich günstig, aber so dünnes papier natürlich nicht für alles geeignet :S hab grad eins von nanunana … auch dünn und kann nur jede 2. doppelseite nehmen … was solls mein geschmiere is eh nix wert

  7. Ich mag Kunstläden, das Anfassen des Papier, der Geruch der Farben, das Stöbern und ausprobieren… Ein schöner Artikel. Hier zum Tausch meiner
    http://frankkoebsch.wordpress.com/2011/07/28/wo-kaufen-sie-ihren-kunstlerbedarf/

    Beste Grüße von der Ostsee – FRank

Leave a Reply